DASY

DASY ® for DOS Version: 2.2 Standardversion
FREEWARE für nichtgewerblichen Gebrauch!


Kapitel
  1. Lizenzbedingungen
  2. Einführung
  3. Neu in der Version 2.2
  4. Datenerfassung
  5. Datenspeicherung
  6. Datenausgabe
  7. Grafische Darstellung
  8. Sonstige Funktionen
  9. Preise
  10. (gewerblicher Einsatz)
  11. Technische Daten
  12. "DASY 2.2 Standardversion" kaufen
  13. "DASY 2.2 Standardversion" FREEWARE laden

DASY

  1. Lizenzbedingungen
  2. "DASY ®: Standardversion" ist nun FREEWARE für nichtgewerbliche Nutzung. Im Falle dieser kostenlosen Nutzung entfällt auch jeglicher Support. Emails mit Anregungen werden gerne entgegengenommen, die Bearbeitung und Rückantwort behalte ich mir vor. (kein Aufwand = keine Kosten)

    Kapitelanfang Seitenanfang Homepage

  3. Einführung
  4. Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher IO-Karten zur Aufnahme von Meßdaten.
    DASY bietet eine kostengünstige Lösung, mit der Sie nahezu von jeder auf dem Markt erhältlichen IO-Karte die Meßdaten lesen, weiterverarbeiten und Signale ausgeben können. Außerdem bietet es noch die Möglichkeit, ohne spezielle Steckkarte für Ihren PC zu messen.

    DASY ist in zwei Versionen verfügbar. Die Profiversion enthält einen größeren Leistungsumfang. Die Standardverison war bis Ende 1999 ausschließlich käuflich erwerbbar.

    Kapitelanfang Seitenanfang Homepage

  5. Neu in der Version 2.2
  6. Folgende Änderungen wurden (unter anderem) gegenüber der Version 2.1 realisiert:

    1. Die Eingangskanäle können über n Werte mit einem "gleitenden Mittelwert" geglättet werden.
    2. DASY kann die Meßdaten bei Langzeitmessungen nun auch als "Schreiber" auf einem Drucker mitschreiben. Es entsteht eine Kurve für jeden Kanal auf Endlospapier. (Für Epson Nadeldrucker mit Endlospapier) (Profiversion)
    3. Ein neuer Treiber ADSERIAL.EXE ermöglicht die Messung über die serielle Schnittstelle mit Hilfe des Meß-Adapters von OKTOGON.

    Kapitelanfang Seitenanfang Homepage

  7. Datenerfassung
  8. Es können bis zu 22 Kanäle aus verschiedenen IO-Karten gleichzeitig verarbeitet werden. Für jeden IO-Kartentyp wird ein Softwaretreiber benötigt. Einige Treiber sind bereits im Programmpaket enthalten. Nicht jeder Treiber ist kostenfrei. Die Treiberpalette wird ständig erweitert. Ich erstellen Ihnen einen Treiber für Ihre Anforderung. Ein Quelltext in Turbo-Pascal mit Anleitung, wonach sie selbst einen Treiber progammieren können, ist im Paket enthalten. Außerdem können Sie Digital- und Frequenzmessungen ohne Steckkarte über die parallele Schnittstelle, den Gameport sowie Analogmessungen über die serielle Schnittstelle durchführen. Durch die Übernahme der Meßdaten aus Pufferdateien können Werte z. B. aus anderen Prozessen unter OS/2 gelesen werden. Die gemessenen Werte können mit einem Polynom zur Verstärkung oder zur Linearisierung der Meßanordnung umgerechnet werden.

    Kapitelanfang Seitenanfang Homepage

  9. Datenspeicherung
  10. Sie können kleine Protokolltexte, Programmeinstellungen, Meßdaten und Grafikbilder auf der Festplatte oder auf einer RAM-Disk speichern. Nach der Umwandlung in das DBase- oder ASCII-Format können Meßdaten durch ein mitgeliefertes Zusatzprogramm wieder angezeigt, manipuliert sowie mit anderen Programmen weiterverarbeitet werden.

    Kapitelanfang Seitenanfang Homepage

  11. Datenausgabe
  12. Ihr Computer sollte über einen Hercules-, EGA- oder VGA-Monitor verfügen. Es werden Drucker von IBM, Epson, NEC, HP (500er Serie) und kompatible unterstützt. Als Plotter dient ein HP-7475A oder ein kompatibler. Meßdaten sowie Steuer- oder Regelsignale können auch über Ausgabekanäle z. B. auf eine D/A-Wandler-Karte ausgegeben werden.

    Kapitelanfang Seitenanfang Homepage

  13. Grafische Darstellung
  14. Die Meßdaten können während der Messung (online) als Tabelle gedruckt sowie auf dem Bildschirm tabellarisch, als auch grafisch dargestellt werden. Der Grafikbildschirm kann in bis zu acht verschiedene Darstellungsfelder mit unterschiedlicher Skalierung unterteilt werden. Eine Zuordnung eines Kanals, jeweils zu der X- und Y-Achse, ist ebenfalls möglich. Weitere Möglichkeiten: automatische Skalierung, Scrollen, Darstellung von DBase-Dateien, ...

    Darstellungsbeispiel:

    Auf einem Nadeldrucker können die Meßkurven auf Endlospspier gedruckt werden. (Schreiberfunktion)
    Kapitelanfang Seitenanfang Homepage

  15. Sonstige Funktionen
  16. Die Bedienungsanleitung ist im Programm integriert und enthält, wie auch die Hilfe-Funktionen, wichtige Hinweise und Beispiele sowie Übungshilfen für den Umgang mit dem Programm in Deutsch und Englisch. Sie kann auch ausgedruckt werden. Eine Alarmfunktion ermöglicht die Überwachung von Signalen auf Bereichsunter- bzw. Bereichsüberschreitung der Alarmgrenzen. Notausfunktion. Programmeinstellungen können gespeichert und auch automatisch geladen werden. Mit Hilfe der Autostartfunktion kann DASY Messungen ohne Tastaturabfragen durchführen. Es kann z. B. aus der AUTOEXEC.BAT des DOS heraus gestartet werden.

    Kapitelanfang Seitenanfang Homepage

  17. Technische Daten
  18. Systemanforderung

    • AT ab 286, lauffähig unter DOS, Windows und OS/2 in der DOS-Umgebung
    • Sofern keine Treiber benutzt werden, die auf die Speicherbereiche des PC zugreifen müssen, ist auch Windows NT als Betriebsystem möglich. Es kommt dabei z.B. Meßhardware in Frage, die über die serielle Schnittstelle angesprochen wird.
    Datenerfassung
    • Bis zu 22 Eingabekanäle aus beliebigen Treibern gleichzeitig
    • Gleitender Mittelwert der Eingangskanäle
    • Meßtreiber für I/O-Karten verschiedener Hersteller und für Standardports des PCs
    • Programmiervorlage für eigene Treiber in Turbo-Pascal 6.0
    • Meßwertumrechnung mit Polynom bis zum Grad 3
    Datenspeicherung
    • Speicherung von Protokolltexten, Setups, Meßdaten und Grafikbildern
    • Meßdaten im DBase- und ASCII-Format speicherbar
    Darstellung
    • Verschiedene Darstellungsformen: Grafiken, Tabellen, ...
    • Bis zu 8 Grafikfenster gleichzeitig
    • Automatische Skalier- und Scrollfunktion
    • XY-Diagramme für zwei Kanäle pro Grafik
    • Darstellung von DBase-Dateien
    Datenausgabe
    • Protokolle, Tabellen und Grafikbilder auf IBM-, Epson-, NEC- und HP500-Druckern
    • Meßreihen als HPGL-Daten für die Plotter HP 7475A und kompatible
    Sonstiges
    • Automatischer Programmstart, -ablauf, -ende
    • Alarmfunktion
    • Umfangreiches Hilfesystem mit Hilfstexten zu allen Menüpunkten und integrierter, ausdruckbarer Bedienungsanleitung, Meß-, Übungsbeispiele und Anleitungen in Deutsch und Englisch
    • Lieferumfang
      • DASY-Profiversion auf 3"-Diskette
      • Sprachdiskette für Deutsch und Englisch
    Kapitelanfang Seitenanfang Homepage

  19. Preise
  20. DASY for DOS V2.2,
    Standardversion
    76 € +19% MwSt

  21. "DASY 2.2 Freeware" laden
  22. Eigenschaften dieser Free-/Standardversion

    • Die Sprachdateien für die deutsche Sprache sind mitgeliefert.
    • Das Online-Handbuch enthält nur einen kleinen Ausschnitt aus dem gedruckten Handbuch der Profiversion.

    Laden

    1. Speichern Sie diese Datei dasy22df.zip (370KB) auf Ihrer Festplatte ab.
    2. Speichern Sie diese Datei dasyspra.zip (325KB) auf Ihrer Festplatte ab.

    Installation

    1. Beschriften Sie eine leere Diskette mit "DASY 2.2 Standardversion 1/2, Start mit: README".
    2. Legen Sie die Diskette in Laufwerk A:\
    3. Entpacken Sie dasy22df.zip mit "pkunzip dasy22df.zip -d a:\". Dadurch wird eine installationsfähige Diskette erstellt.

    4. Beschriften Sie eine leere Diskette mit "DASY Sprachendiskette 2/2".
    5. Legen Sie die Diskette in Laufwerk A:\
    6. Entpacken Sie dasyspra.zip mit "pkunzip dasy22df.zip -d a:\". Dadurch wird eine installationsfähige Diskette erstellt.

    7. Legen Sie die erste Diskette 1/2 ein.
    8. Geben Sie "a:\readme" ein und installieren Sie DASY auf Ihrer Festplatte x:\. Es werden ausschließlich Dateien von a:\*.* nach x:\DASY\*.* kopiert.
    9. Folgen Sie den Anweisungen des Installationsprogramms.

    Vorstellung dieser Version

    1. Starten Sie DASY
    2. Im Online-Handbuch (F1,F4), im Kapitel "Z" steht, wie Sie sich DASY vorführen können.
    3. Bei Fragen und Kaufabsicht stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Schicken Sie mir dazu einfach eine Email.
    4. Zur Deinstallation löschen Sie einfach das DASY-Verzeichnis von Ihrer Festplatte.
    Kapitelanfang Seitenanfang Homepage